Tauchen

Fotogalerie

Tauchen ist in dieser Gegend ein wahres Abenteuer in welchem Sie die ganzen Schönheiten des Rovinjer Meeresboden entdecken werden: ein Reichtum an vielfältiger und gut aufbewahrter Pflanzen- und Tierwelt, sowie eine Vielfalt der Unterwassermauer- und Riffe, Höhlen und Schiffswracks. In den lokalen Tauchvereinen kann man gute und geprüfte Ausrüstung ausleihen oder eigene zum Service bringen. Eine weitere Sicherheitsausröstung für Taucher, die sich in Pula befindet, ist die Unterdruckkammer. Sie können in Rovinj und Istrien  während des ganzen Jahres dank den angenehmen Temperaturen tauchen. Besonders gut eignen sich jedoch die Monate von Mai bis November.
Gerade in Rovinj bietet sich das attraktivste Tauchen auf dem Wrack des gesunkenen Schiffes Baron Gautsch, welches sich 9 Meilen von Rovinj auf einer Tiefe von 39m befindet. Außer beim gesunkenen Schiff kann man sehr schön auf den folgenden Felsenriffen tauchen: Untiefe Lim, Küste Saline, Wrack Saline, Inseln Figarola, Banjol, Šturag, Hl. Johannes und Hl. Johannes auf Hoher See und Riff Rubini.

Wichtig zu wissen

  • Fürs individuelle Tauchen benötigen Sie einen gültigen Taucherausweis, sowie eine  Genehmigung fürs Tauchen mit Sauerstoffgeräten, die Sie nach Vorlage Ihres Tauchercarnets erwerben können. Die Gebühr für den Taucherausweis beträgt 2400 Kn.
  • Beim Tauchen mit der Maske und Flössen sind keine Sondergenehmigungen erforderlich, es ist jedoch, aus Sicherheitsgründen, notwendig eine Boje hinter sich zu ziehen. Tauchen kann man während des ganzen Jahres vom Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.
  • Filmen unter dem Wasser ist erlaubt, vom Meeresgrund darf jedoch nichts mitgenommen werden.
  • Verbotene Gebiete fürs Tauchen sind Häfen, Schiffahrtswege und der Limfjord!
  • Verbotenen ist das Tauchen in der Nähe des untergegangenen Schiffes  Baron Gautsch im Umkreis von 500 Metern, davon ausgenommen sind organisierte Gruppen mit Klubs, die eine Genehmigung dafür haben!